Lindau-Magazin

Schwimmen

Schwimmen ist eine körperliche Aktivität, die jeder das ganze Jahr hindurch ohne großen Aufwand betreiben kann, und die alle Vorteile eines Ausdauersports in sich vereint.

Denn Schwimmen stärkt die Muskulatur,
erhöht die Ausdauer, trainiert das Herz und die Atmung, verbessert den Stoffwechsel und stärkt unser Immunsystem. Das beste dabei ist, dass jeder, egal ob dick, dünn, alt oder jung diese Vorteile für sich nutzen kann.

Denn durch die Auftriebskraft des Wassers werden Bänder, Sehnen und Gelenke entlastet und damit ist auch die Verletzungsgefahr gering. Schon mit einem wöchentlichen Pensum von 60 Minuten lassen sich positive Effekte erzielen. Allerdings sollten Ziel nicht Höchstleistung sondern Ausdauer und Regelmäßigkeit sein.


Schwimmen ist für Rückenpatienten besonders empfehlenswert: Es trainiert neben der Ausdauer auch die Rückenmuskeln. Ein weiterer Vorteil: Schwimmen reduziert die Schwerkraft. Das entlastet die Gelenke und Bandscheiben. Wichtig ist allerdings der Schwimmstil: Delphin- und Brustschwimmen führen zu Hohlkreuz und einer Überstreckung der Halswirbelsäule. Rückenschwimmen dagegen ist optimal für die Wirbelsäule.

Bäder